Rapper 50 Cent hat Privatinsolvenz angemeldet

50 Cent: Erneut 2 Millionen Dollar Strafe

25.07.2015 > 00:00

© Getty Images

Tja, von einem "billigen" Sex-Tape kann in diesem Zusammenhang wirklich nicht die Rede sein.

Weil er das private Sex-Video seiner Ex Lastonia Leviston (36) im Internet veröffentlichte, wurde US-Rapper 50 Cent (40) von einem Gericht in Manhatten nun erneut zu einer Geldstrafe von 2 Millionen Dollar verurteilt.

Zusätzlich zu der bereits vor zwei Wochen veranschlagten Strafe in Höhe von 5 Millionen Dollar muss der amerikanische Musiker mit dem bürgerlichen Namen Curtis Jackson damit tief in die - vermeintlich leeren - Taschen greifen.

Erst vor Kurzem hatte 50 Cent in Reaktion auf die verhängte Strafe Privatsolvenz angemeldet, um dem Bußgeld zu entgehen - anscheinend vergeblich.

Denn wie es aussieht, schenken die Geschworenen 50 Cents angeblicher Pleite keinen Glauben.

Dieser reagierte auf die erneute Buß-Klatsche verärgert und verlautete über seinen Anwalt gegenüber dem "US-Magazine":

"Auch wenn wir die Arbeit der Schöffen respektieren, sind wir über das Ergebnis enttäuscht."

Naja, wenigstens seine Enttäuschung dürfte das Gericht dem Rapper - neben den 7 Mio Dollar Strafe - wirklich abnehmen...

TAGS:
Lieblinge der Redaktion