Foto: Entertainment Cover

50 Shades of Grey: Sex-Szenen der Hauptdarsteller müssen noch mal gedreht werden

25.10.2014 > 00:00

© Entertainment Weekly

Das erfolgreiche Buch "50 Shades of Grey" kommt nächstes Frühjahr ins Kino. Die Hauptrollen des Christian Grey und der Ana Steele haben Jamie Dornan und Dakota Johnson übernommen. Die Story des Buches lebt von der sexuellen Spannung der beiden Hauptdarsteller. Leider haben Jamie und Dakota dieses Gefühl wohl nicht rüberbringen können, denn die Sexszenen des Films müssen nun neu gedreht werden.

Es soll der Film des Jahres 2015 werden. Tausende Frauen haben bereits beim Lesen des Buches "50 Shades of Grey" mit Ana Steele und Christian Grey mitgefiebert. Die sexuelle Spannung, das Verbotene und die Liebes-Geschichte machen die Story zu etwas Besonderem.

Doch offenbar ist genau diese Anziehung in den wichtigen Sex-Szenen nicht rübergekommen. Jamie Dornan und Dakota Johnson müssen erneut nach Kanada reisen und nachdrehen, die Filmproduzenten sind nicht glücklich.

Vor allem Ana Steele wirke auf der Leinwand ganz anders als in dem Bestseller beschrieben. "Dakota kommt einfach nicht sexy genug rüber", zitiert das "US Magazine" einen Insider. Der Film gilt eigentlich als abgedreht, auch der Trailer ist bereits seit Monaten veröffentlicht.

Trotzdem wollen die Filmemacher, dass der Streifen perfekt wird. Deshalb dürfen sich Jamie und Dakota jetzt erneut sehr nahe kommen. Dann bleibt nur zu hoffen, dass die Produzenten mit dem Ergebnis zufrieden sind und der Film pünktlich zum Valentinstag in die Kinos kommt.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion