Das Manuskript des neuen "Shades of Grey"-Romans wurde gestohlen

"50 Shades Of Grey": Verzögert sich der Kinostart?

30.07.2013 > 00:00

Es gibt neue Gerüchte zum Thema Hauptdarstellerin in "Fifty Shades of Grey". Dieses Mal wird Alexis Bledel als Favoritin gehandelt. Einige deutsche Zeitungen vermelden sogar, es wäre bereits sicher, dass Alexis Bledel die "Anastasia Steele" spielt. Das ist wohl etwas vorschnell, allerdings muss man zugeben, dass sie für die Rolle wohl perfekt geeignet wäre.

Bekannt geworden ist Alexis Bledel als "Rory Gilmore" in der Serie "Gilmore Girls", mit der sie viele Zuschauer identifizieren. "Rory Gilmore" ist schüchtern und intelligent, in der Serie studiert sie an der Elite-Uni Yale. Eine große Zahl an "Fifty Shades of Grey"-Fans würden Alexis Bledel sehr gerne in der Verfilmung des Bestsellers sehen.

Bisher ist die Rolle der SM-Gespielin von Christian Grey offiziell allerdings noch nicht besetzt, genauso wenig wie die des Christian Grey selbst. Fest stehen bisher nur die Produzenten: Michael De Luca und Dana Brunetti. Das Filmstudio Universal Pictures konnte sich die Rechte an der Trilogie sichern.

Auch ein Datum, an dem der erste Film in die Kinos kommen soll, gibt es schon: Am 1. August 2014 soll es so weit sein. Ob dieser Termin aber tatsächlich zustande kommt, ist fraglich. Schließlich geht man davon aus, dass bisher noch keine einzige Szene tatsächlich gedreht ist. Denn es fehlen ja immer noch die Hauptdarsteller... So langsam aber sicher eilt es also!

Während sich das Ratekarussell immer um die gleichen Namen und im Kreis dreht, gehen inzwischen viele US-Promiportale davon aus, dass keiner der aktuellen Stars Chancen auf die Rollen in "Fifty Shades of Grey" haben. Denn die Produzenten sollen sich dazu entschieden haben, völlig unbekannten Gesichtern zu Ruhm und Ehre in Hollywood zu verhelfen.

Falls das allerdings auch nicht wahr ist, und sich kein Schauspieler rechtzeitig engagieren lässt, könnte ja schon mal ein Comiczeichner die Stifte spitzen. Dann wäre zumindest das leidige Thema der Hauptdarsteller abgehakt.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion