7 Tage Sex fiel gestern Abend aus

7 Tage Sex: Ist das Show-Experiment geglückt?

28.02.2013 > 00:00

© RTL

Gestern lief auf RTL die neue Doku "7 Tage Sex" an. Paare, bei denen es in der Beziehung gerade nicht so gut läuft, sollten 7 Tage Sex haben. Ein gewagtes Experiment, das für die gezeigten Paare zwar geglückt ist - aber leider kaum einen interessierte.

In der Bezieung will es nicht mehr so richtig klappen. Brauchen Sie ein langes klärendes Gespräch? Vielleicht sogar eine Paartherapie? Ach was! Sie brauchen RTL!

RTL begleitet in der neuen Doku "7 Tage Sex" sexmüde Paare dabei, wie sie Ihre Leidenschaft wiederentdecken. In vier Folgen verdonnert der Sender die Paare zum täglichen Bettsport, was RTL selbst ein "revolutionäres Experiment" nennt.

Die erste Sendung zeigte die beiden Paare Nadin und Marcel aus dem Spreewald und Petra und Frank aus Baden-Württemberg. Die beiden Paare wurden dabei begleitet, wie sie sich sieben Tage intensiv um ihre Beziehungen kümmerten. Natürlich hatten sie auch - wie es die Sendung verspricht - jeden Tag Sex. Da war die RTL-Kamera natürlich nicht live mit dabei, stattdessen gab es zum Beispiel Außenaufnahmen des Hauses, sinnliche Musik und Stöhngeräusche.

Und ist das Experminet "7 Tage Sex" geglückt? Jain!

Die beiden gezeigten Paare geben nach den sieben Tagen Sex ein positives Feedback. "Wir haben uns überhaupt keine Zeit mehr für unsere Liebe genommen", fasst Petra die Zeit vor dem (S)Experiment zusammen. "Es war als hätte ich sie neu entdeckt", sagt ihr Frank, "ich habe verstanden, dass wir bewusster mit einander umgehen müssen."

Für RTL lief es dagegen weniger gut. In der Zielgruppe kam "7 Tage Sex" nicht über 1,57 Millionen Zuschauer und einen Marktanteil von 11,6 Prozent hinaus. Insgesamt sahen die Sendung nur 2,63 Millionen Menschen. Das lag wahrscheinlich daran, dass gleichzeitig das Fußballspiel Bayern gegen Dortmund lief.

Womit es wieder bewiesen wäre: Fußball ist ein Sexkiller!

Lieblinge der Redaktion