Aaron Carter aus Klinik entlassen

Aaron Carter aus Klinik entlassen

11.02.2011 > 00:00

Aaron Carter ist nach einem Monat Reha-Klinik nach Florida zurückgekehrt und arbeitet bereits wieder an seinem neuen Album. Der kleine Bruder von Backstreet Boys-Sänger Nick Carter hatte sich selbst vor einem Monat in die Betty Ford Clinik in Kalifornien eingewiesen, um psychische Probleme behandeln zu lassen. Sein Pressesprecher erklärte damals: "Aaron hat sich entschlossen in Behandlung zu gehen, weil er glaubt, dort Beratung und Heilung zu finden. Er bittet jeden, ihn in seine Gebete einzuschließen und seine Privatsphäre zu respektieren. Laut E!Online ist der Sänger nun wieder in Florida, wo er weiter an seinem neuen Album arbeitet. © WENN

Lieblinge der Redaktion