Aaron wechselte 2014 auf die Überholspur. 2015 erwartet uns wahrscheinlich noch viel mehr

Aaron Troschke: Darum wird 2015 sein Jahr

30.12.2014 > 00:00

© gettyimages

Unter den Promi-Big Brother Kandidaten war er eigentlich derjenige, der am wenigsten Promi war. Seine Mitinsassen kamen entweder aus anderen TV-Formaten oder hatten ihre Glanzzeiten längst hinter sich.

Aaron Troschke konnte also nur gewinnen bei Promi Big Brother und außer einiger Sprüche, die nicht ganz so gut ankamen, liebten ihn die Zuschauer und machten ihn zum Sieger.

Neben seinem YouTube-Kanal, der wie er InTouch gegenüber sagt, einfach sein Baby ist, warten auf ihn immer größere Aufgaben.

Scheinbar sah auch Prosiebensat1 das Potenzial. Immer wieder sahen wir ihn seither beim Frühstücksfernsehen von Sat1 auftaucht und auch bei Galileo auf ProSieben.

Da geht definitiv noch mehr.

Seit kurzem dreht er auch eine Webshow mit Tetrapak. In "Unterwegs mit Aaron" überrascht er Berliner Passanten mit einem Frühstück.

Während "Promi Big Brother" oder das Dschungelcamp für viele bedeutet, dass sie den Trash-Stempel bekommen, war es für Aaron Troschke der Karriere Starter.

Und so wie es aussieht, fängt der sympathische Berliner Quatschkopf gerade erst an.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion