Abba-Sängerin verliert Millionen

Abba-Sängerin verliert Millionen

28.11.2010 > 00:00

Anni-Frid Reuss hat einen langwierigen Rechtsstreit mit einem schwedischen Gesundheitszentrum verloren - und damit zugleich einen Verlust mehrerer Millionen Euro. Die Sängerin, besser bekannt als Abba-Sängerin Frida, hatte gegen das chinesische Gesundheitszentrum Yantorp Qigong auf Rückzahlung eines Kredites in Höhe von 5,2 Millionen Euro geklagt. Reuss hatte das Geld investiert, um einen buddhistischen Tempel auf der Anlage zu finanzieren. Die Manager des Gesundheitszentrums hingegen behaupteten, dass es sich um eine großzügige Spende gehandelt habe. Ein Gericht in Malmö hat jetzt die Klage von Reuss und ihrem Partner Henry Smith abgewiesen und die beiden auch noch dazu verdonnert die Gerichtskosten in Höhe von knapp 17.000 Euro zu übernehmen. Reuss und Smith wollen das Urteil anfechten. © WENN

Lieblinge der Redaktion