Adam Levine: Spendenaufruf für Guatemala

Adam Levine: Spendenaufruf für Guatemala

09.11.2012 > 00:00

Adam Levine fordert zum Spenden auf, nachdem Hurrikan Sandy die amerikanische Ostküste zerstört hat - dabei macht er besonders auf Südamerika aufmerksam. Der Maroon 5-Frontmann hat sich aktuell über Twitter an seine Fans gewandt und zum Spenden aufgerufen, so forderte er in einem Tweet: "Leute, lasst uns Spenden für das Rote Kreuz sammeln." Der Sänger verwies damit auf das Erdbeben, das erst kürzlich über Guatemala herein brach und für mehrere Dutzend Tote gesorgt hatte. Noch immer sind tausende von Häusern ohne Strom und Hilfe wird dringend benötigt. Mit seinem Tweet erreichte Levine zumindest Pussycat Dolls-Sängerin Melody Thornton, die sich ebenfalls auf Twitter für die Opfer aussprach: "Mein Beileid geht an die Familien und Opfer des Erdbebens, das heute in Guatemala stattgefunden hat", erklärte diese. Indessen scheint nicht jeder Levine-Fan glücklich über die Spendenaufrufe des Sängers zu sein. So erwiderte ein Nutzer: "Du bist ein Idiot" und er scheint nicht der einzige Unzufriedene gewesen zu sein, da sich Levine kurz darauf mit einem weiteren Tweet zurückmeldete: "Es ist beunruhigend, dass sich Leute darüber aufregen, dass ich mit meinem Tweet Guatemala helfen wollte." Vielleicht erwarten die Fans aber auch nur eine ähnlich große Geste wie erst gestern von Lady Gaga gezeigt: die "Pokerface"-Interpretin twitterte nämlich nicht nur, sondern spendete auch eine Million US-Dollar an das Rote Kreuz. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion