Adam Levine: Zu viel Respekt vor Mick Jagger?

Adam Levine: Zu viel Respekt vor Mick Jagger?

08.05.2012 > 00:00

Adam Levines Hit "Moves Like Jagger" wäre fast nie veröffentlicht worden - der Sänger hatte beinahe zu viel Respekt vor dem Namensgeber Mick Jagger. Der Sänger der Band Maroon 5 gesteht, dass es ihren Hit "Moves like Jagger" beinahe nicht gegeben hätte, wie er jetzt im Gespräch mit dem Magazin "Rolling Stone" verriet. Der Grund dafür sei der Respekt gewesen, den er vor Mick Jagger, dem Sänger der Rolling Stones, hat. "Ich hatte Angst, den Song zu veröffentlichen - aber gleichzeitig hat mich diese Angst auch angemacht", erinnert sich Levine, der den Song gemeinsam mit den Songschreibern Benjamin Levin, Ammar Malik und Shellback zu Papier brachte. Die Zusammenarbeit mit den drei Textern habe der Band dabei sehr gut getan, fügt er hinzu. "Das war der frische Wind, den wir benötigt haben. Wir waren schon eine ganze Weile lang als Band zusammen - das ist wie eine Ehe, in der wir im Schlafzimmer mal wieder ein bisschen was Neues ausprobieren mussten." Der Song ist dabei das erste Stück, für das die Band mit anderen Songschreibern zusammenarbeitete und die Erfahrung habe die Musik der Combo neu belebt, fügt Gitarrist James Valentine hinzu. "Das hat unserer Ehe wieder Pfeffer gegeben. Ich liebe euch Jungs jetzt noch mehr", scherzt der Musiker der Erfolgsband. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion