Adam Sandler: Zehn Goldene Himbeeren

Adam Sandler: Zehn Goldene Himbeeren

02.04.2012 > 00:00

Adam Sandler wurde am Wochenende gleich zehnmal mit einer Goldenen Himbeere ausgezeichnet und ist somit neuer Rekordhalter. Der Komiker wurde gestern bei der Verleihung der Goldenen Himbeere mit gleich zehn der fragwürdigen Auszeichnungen geehrt und schrieb damit sogar Geschichte. Dabei schaffte es Sandler, sowohl als schlechtester Schauspieler, als auch als schlechteste Schauspielerin abzuräumen, da er in seinem Film "Jack und Jill" sowohl als Mann, als auch als Frau aufgetreten war. Unter anderem räumte er mit dem Streifen auch in den Kategorien "Schlechtester Film", "Schlechtestes Remake" und "Schlechtestes Drehbuch" ab. Auch Hollywood-Legende Al Pacino ging bei der Verleihung nicht leer aus und wurde als schlechtester Nebendarsteller geehrt. John Wilson, der die Verleihung der Goldenen Himbeere einst ins Leben rief, scherzte nach der Verleihung: "Er hat zwar keine Drillinge verkörpert, aber Sandler hätte nicht einmal dann noch mehr Awards gewinnen können." Als schlechtester Regisseur des Abends wurde Dennis Dugan ebenfalls für "Jack und Jill" und seinen Film "Meine erfundene Frau" ausgezeichnet. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion