Wenn der Herzschmerz einen trifft, sind die meisten von uns gelähmt. Nicht so Adele. Die Sängerin hat sich geschüttelt und ihren Liebeskummer zu Geld gemacht. Sie hat den Schmerz nach der Trennung von ihrem Freund in Songs verarbeitet, sich im Studio die Trauer von der Seele gesungen und mit dem daraus entstandenen Album wurde sie reich.


Die Spice Girls haben ihre Liebe zur Musik geweckt
Am 5. Mai 1988 wurde Adele Laurie Blue Adkins in London geboren. Sie war Einzelkind und ihre Mutter musste sie alleine großziehen. Adeles Vater verließ die Familie, als seine Tochter gerade mal drei Jahre alt war. Als Vierjährige begann Adele zu singen. Inspiriert wurde sie damals von den heute legendären Spice Girls.


Ihr Werdegang war straight
Nach ihrem Abschluss an der „BRIT School for Performing Arts“ tourte Adele mit diversen Musikern durch England. Schon bald hatte sie einen Plattenvertrag in der Tasche und schon die Veröffentlichung ihrer ersten Single „Hometown Glory“ war ein Treffer. Von da an ging es steil bergauf. Ihre Alben „19“ und „21“ feierten große Erfolge. Adele steuerte zudem den Song zum James-Bond-Film „Skyfall“ bei, der ihr einen Golden Globe, einen Oscar und einen Grammy für den Besten Filmsong einbrachte.
 

Tags für „Adele”