Adele holt sich Tipps von der "Supernanny"

Adele holt sich Tipps von der "Supernanny"

05.07.2012 > 00:00

Adele verlässt sich in Sachen Kindererziehung auf die britische "Supernanny" - sie möchte alles richtig machen, wenn ihr Kind auf der Welt ist. Die schwangere Sängerin lässt sich Medienberichten zufolge angeblich von der britischen "Supernanny" Jo Frost in Kinderfragen helfen. "Adele möchte, dass ihre Kinder sich so gut verhalten, wie nur möglich", verrät ein Insider der britischen Tageszeitung "The Sun". "Sie hat sich die Wiederholungen der 'Supernanny' angesehen - die britische und die amerikanische Version." Außerdem verrät der Informant, dass das Baby der "Rolling in the Deep"- Interpretin sich auf Spazierfahrten in altertümlichen Kinderwagen gefasst machen muss. "Sie mag Kinderwagen im alten Stil und Hochstühle aus Holz", gibt er zu verstehen. Adele hatte vergangene Woche bekanntgegeben, dass sie und ihr Verlobter Simon Konecki ihr erstes gemeinsames Kind erwarten. Gestern kamen zudem Gerüchte auf, Konecki plane schon bald, seiner Freundin einen Heiratsantrag zu machen. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion