Aerosmith kündigen US-Sommershows an

Aerosmith kündigen US-Sommershows an

02.06.2010 > 00:00

Aerosmith werden ihre ersten Termine in Amerika spielen, seit Frontmann Steven Tyler im Sommer vergangenen Jahres in South Dakota von der Bühne stürzte. Die 2009er Sommer-Tournee der Band mit ZZ Top wurde von Tylers Unfall zu Fall gebracht, bei dem der Rocker sich das Schlüsselbein brach, aber nun planen die Muiker eine Rückkehr in die USA nach einigen erfolgreichen Shows in Südamerika. Die "Cocked, Locked, Ready To Rock Tour" wird am 23. Juli im kalifornischen Oakland starten. Gitarrist Joe Perry: "Dies ist eine perfekte Zeit für uns, um durch Nordamerika zu touren, da wir gerade eine sehr erfolgreiche Tournee durch Südamerika beenden." Tyler fügt hinzu: "Wir werden euch bis Mitte der folgenden Woche rocken!" Zunächst sind 18 Termine geplant, darunter eine Show in ihrer Heimat Boston, im Fenway Park mit der J. Geils Band. Sammy Hagar And The Wabos werden Aerosmith beim Großteil der Tour unterstützen. Vor den Nordamerika-Shows reist die Band für zehn Termine nach Europa. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion