Aerosmith-Trennung ist noch nicht vom Tisch

Aerosmith-Trennung ist noch nicht vom Tisch

12.11.2009 > 00:00

Joe Perry ist nicht überzeugt, dass Steven Tyler nach wie vor Teil der Band Aerosmith ist, auch wenn er sich am Dienstag in New York zu dem Gitarristen auf die Bühne gesellte und Berichte zurückwies, er habe die Band verlassen. Perry war verblüfft, als Tyler bei seiner Solo-Show auftauchte, darum bat, sich auf der Bühne zu ihm zu gesellen, und den Fans sagte, dass er Aerosmith nicht verlassen hat. Tyler sagte: "Ich will New York nur wissen lassen, dass ich Aerosmith nicht verlasse. Die Trennung ist - sie ist einfach nicht wahr." Er blieb aber nach der Show nicht, um sich mit Perry zu unterhalten und über kürzliche Berichte zu sprechen, er wolle eine Solokarriere beginnen. Nun verrät der Gitarrist, dass Tylers Auftritt auf der Bühne mit ihm ganz schnell ging. Perry zur US-Zeitschrift "Rolling Stone": "Da war all diese Aufregung während unserer Zugaben-Pause und jemand sagte, 'Steven ist hier.' Ich meinte, 'Was?'" Tyler bat darum, bei der letzten Zugabe von "Walk This Way" bei der Gruppe mitzumachen, und Perry stimmte zu. Perry: "Also kam er mit raus und sang und das war das Letzte, was ich von ihm sah." Trotz der jüngsten Neuigkeiten über die Band-Turbulenzen erklärt Perry, dass Aerosmith nach wie vor darüber nachdenken, mit einem neuen Sänger zu touren und aufzunehmen: "Er (Tyler) will zwei Jahre von der Band frei nehmen. Der Rest der Band will weiterarbeiten. Wir haben so viele Optionen, um diese Zeit zu füllen. Zu diesem Zeitpunkt ist alles möglich." © WENN

Lieblinge der Redaktion