Aerosmith und Johnny Depp rocken Los Angeles

Aerosmith und Johnny Depp rocken Los Angeles

09.08.2012 > 00:00

Aerosmith haben sich bei einem Auftritt Hilfe von Johnny Depp geholt - der Schauspieler erweitert damit sein Portfolio als ernstzunehmender Musiker. Die Rocker gaben am Montagabend ein Konzert in Los Angeles, bei dem sie sich von dem "Fluch der Karibik"-Star unterstützen ließen. Depp, der bereits auf dem kommenden Album der Band zu hören sein wird, da er für "Music from Another Dimension!" zu einem Song die Gitarrenriffs beisteuerte, wurde von Frontmann Steven Tyler persönlich auf die Bühne gebeten. "Ich brauche hier oben ein bisschen Hilfe", verkündete er dem verdutzten Publikum. "Johnny Depp, bist du da?" Der Schauspieler betrat anschließend die Bühne und griff zu dem Klassiker "Train Kept A-Rollin'" in die Saiten. Nach dem Konzert, bei dem sich unter anderem auch Tylers Tochter Liv und der Komiker Jim Carrey im Publikum befanden, feierte Frauenschwarm Depp gemeinsam mit der Band in dem mexikanischen Restaurant Pink Taco auf dem Sunset Strip. Mit von der Partie sollen dabei Alice Cooper und "Breaking Bad"-Star Aaron Paul gewesen sein, berichten Beobachter der Szenerie gegenüber der "New York Post". Für Depp war das nicht das erste Mal, dass er sein Talent als Musiker unter Beweis stellte, denn er trat im April bereits mit seinem Kumpel Marilyn Manson auf, mit dem er auch einen Song für dessen aktuelles Album "Born Villain" aufnahm. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion