Die "Harry Potter"-Stars bei der Premiere von "Harry Potter und der Halbblutprinz" im Jahr 2009

Alan Rickman: Severus Snape deckt schockierende Harry Potter-Lüge auf!

21.04.2015 > 00:00

© Getty Images

Au weia, das könnte einigen Harry Potter-Fans gar nicht gefallen...

Alan Rickman hat bei "Mein Leben in Bildern" ein kleines Detail über "Harry Potter und der Stein der Weisen" verraten, welches bislang nicht unbedingt die Runde gemacht hat.

So verrät der Severus Snape-Darsteller, dass Harry, Hermine und Ron gar nicht durchgehend von Daniel Radcliffe, Emma Watson und Rupert Grint gespielt wurden.

Der Schauspieler erklärt die damalige Not-Lüge der Produktion: "Beim ersten Film gab es natürlich das Problem, dass die Kinder nicht mehr als ein paar Stunden am Tag drehen durften ... Manchmal waren bis zu 300 Kinder am Set, die allesamt irgendwann weggeschickt werden musste, um Hausaufgaben zu machen."

Also musste improvisiert werden. Kurzerhand wurden kleine, erwachsene Schauspieler eingesetzt, die Dank Maske, Kostüm und Perücke die fehlenden Kinder doubeln konnten. Auch Harry, Hermine und Ron wurden so immer mal wieder entlastet. Hausaufgaben sind eben wichtig.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion