Er gehörte zu den reichsten Männern der Welt.

ALDI-Gründer Karl Albrecht ist tot!

21.07.2014 > 00:00

© ALDI SÜD

ALDI-Gründer Karl Albrecht ist tot.

Der 94-Jährige verstarb bereits letzte Woche Mittwoch im Kreise seiner Familie. Heute wurde er im Familiengrab in Essen beigesetzt.

ALDI SÜD bestätigte den Tod jedoch erst jetzt - nachdem bereits die FAZ und die Süddeutsche Zeitung darüber berichteten.

Die Familie hielt die Todesnachricht bewusst zurück, um in Ruhe Abschied zu nehmen und eine Beisetzung im engsten Familienkreis auf dem städtischen Friedhof in Essen zu ermöglichen.

"Er war ein gerechter und stets berechenbarer Unternehmer und ein Mann, der seine Überzeugung und seine christlichen Werte lebte. Er war ein Vorbild. Wir sind stolz auf die von ihm geschaffene Kultur und werden sie fortführen. Wir verneigen uns vor ihm. Unser Mitgefühl gilt seiner Familie", würdigte die Unternehmensgruppe ihren langjährigen Chef.

Karl Albrecht gründete zusammen mit seinem Bruder Theo Albrecht den Discounter-Giganten ALDI. Mit einem geschätzten Vermögen von 20 Milliarden Euro war er der reichste Mann Deutschlands.

Lieblinge der Redaktion