Alec Baldwin bekam Bullen zur Hochzeit

Alec Baldwin bekam Bullen zur Hochzeit

03.07.2012 > 00:00

Alec Baldwin und seine Ehefrau haben von PETA einen Bullen geschenkt bekommen, der auf den Namen Baldwin Thomas getauft wurde. Der "30 Rock"-Star, der am Wochenende seiner Verlobten Hilaria Thomas das Jawort gab, hat von der Tierschutzorganisation PETA ein ganz besonderes Hochzeitsgeschenk erhalten. Wie nun bekannt wurde, schenkten ihm die Tierschützer einen Bullen, der bisher sein Dasein in einem indischen Ort fristete, in dem er den Karren eines Farmers zog. Nun wird das Tier, das auf den Namen Baldwin Thomas umbenannt wurde, seinen Lebensabend auf einem Gnadenhof verbringen. Gegenüber der Nachrichtenagentur WENN verriet PETA-Vizechefin Lisa Lange, weshalb der Schauspieler und seine Angetraute ausgerechnet mit einem Bullen bedacht wurden. "Alec ist eine starke Persönlichkeit, mit der man es sich nicht verscherzt und er ist Vegetarier, wie auch Baldwin Thomas", erklärte sie. "Das Paar, das schon alles hat, hat jetzt einen geretteten Bullen, dessen neu gefundene Fröhlichkeit ihr eigenes Glück widerspiegelt." Baldwin unterstützt die Tierschutzorganisation PETA bereits seit vielen Jahren. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion