Alec Baldwin setzt sich gegen Stalkerin durch

Alec Baldwin setzt sich gegen Stalkerin durch

10.04.2012 > 00:00

Alec Baldwins Stalkerin darf sich dem Star nicht mehr nähern und ihm keine Nachrichten mehr zukommen lassen - das entschied nun ein New Yorker Gericht. Der "30 Rock"-Star wird seit einiger Zeit von einer Schauspiel-Kollegin namens Genevieve Sabourin belästigt, mit der er vor zehn Jahren gemeinsam vor der Kamera stand. Nun wurde die 40-Jährige am Ostersonntag festgenommen und wegen Stalkings auf die Wache gebracht, nachdem sie vor dem Anwesen des Schauspielers in Manhattan erschienen war. Ein Gericht verdonnerte die Aktrice gestern dazu, sich von Baldwin und dessen Verlobter Hilaria Thomas fernzuhalten, berichtet die Zeitung "New York Daily News". Eine weitere Verhandlung wurde für den 14. Mai angesetzt. Baldwin und seine Kollegin Sabourin standen 2002 gemeinsam für den Streifen "Pluto Nash - Im Kampf gegen die Mondmafia" vor der Kamera. Die Schwärmerei der Aktrice sei vor zwei Jahren wieder erwacht, nachdem Baldwin mit ihr Essen gegangen war, um einem Freund einen Gefallen zu tun. Seitdem soll sie den Star mit SMS belästigt und immer wieder angerufen haben, sodass Baldwin sogar seine Telefonnummer geändert habe. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion