Alena Gerber: Neustart in in Los Angeles?

Alena Gerber: Plant sie einen Neustart in in Los Angeles?

04.05.2015 > 00:00

© Alena Gerber/Instagram

Ein Model auf der Flucht? Alena Gerber versucht einen Neustart in Los Angeles. "Ich wollte so weit wie möglich weg", erklärt die sehr schlanke Ex von Sven Hannawald. Japan war keine Option: "Für Japan bin ich als Model zu alt. Die wollen eher Zwölfjährige."

Aber L.A. hat auch seine Tücken, wie das Model am eigenen Leib erfahren musste. Ihre Agentur, die einer der besten Agenturen der Welt sein soll, schaffte es weder seine Klientin vom Flughafen abzuholen, noch Alena Gerber in einem Appartement unterzubringen.

Insgesamt zeigte sich ihre Agentur sehr unzuverlässig, aber immerhin bekommt sie ab und zu einen Job. Allerdings zehrt das Chaos an Alenas Nerven: "Vor ein paar Tagen saß ich heulend auf dem Boden und dachte, ich werde hier nie normalen Anschluss finden."

Obwohl Alena Gerber selbst immer wieder in die Kritik gerät, weil sie sehr mager ist, schockt sie das Essverhalten ihrer Kolleginnen: "Die essen hier nichts! Die trinken nur Säfte. Juicing nennen sie das. Die Models leben hier von drei Säften am Tag und behaupten, komplett satt zu sein. 'Oh, I had a juice, I'm done', heißt es hier ständig."

Übrigens wird Alena Gerber nicht permanent in Los Angeles bleiben, da sie zwar ein Arbeitsvisum für die USA hat, aber trotzdem ihrer Heimat Deutschland nicht den Rücken kehren möchte.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion