Alessandra Pocher arbeitet wieder mit Oliver zusammen

Alessandra Pocher: Wegen dem Geld nach Miami?

17.04.2013 > 00:00

© Getty Images

Die Trennung von Alessandra und Oliver Pocher war für ganz Deutschland eine große Überraschung. Schließlich verbinden die beiden zwei Jahre Ehe und drei kleine Kinder und das Promi-Paar schien stets einen glücklichen Eindruck zu machen. Dass sich mit dieser Vermutung viele getäuscht haben, ist hinlänglich bekannt. Bis jetzt wirkte ihre Trennung friedlich und fair das könnte sich aber jetzt ändern.

Fakt ist, dass Alessandra mit den drei gemeinsamen Kindern mittlerweile zu ihrer Mutter nach Miami gezogen ist. Mehr als 7.000 km weit weg von Vater Olli. Was bis jetzt nach einer Flucht aus der Öffentlichkeit und vielleicht auch ein bisschen nach stillem Wundenlecken aussah, bekommt nun ein ganz neues Gesicht: ist Sandy nur deshalb weg, weil sie ihr Geld vor Oliver retten will? Die Schmuckdesignerin ist nämlich sehr wohlhabend. Ihr Vermögen, das Erbe ihres verstorbenen Vaters, soll rund 20 Millionen Euro umfassen. Sollte das Glamour-Paar nämlich keinen Ehevertrag abgeschlossen haben, so müsste Alessandra im Falle einer Scheidung in Deutschland auch ihre Finanzen offen legen. Und das könnte teuer werden. Bliebe sie in Miami, wäre das amerikanische Recht eindeutig auf ihrer Seite und sie müsste sich keine großen Sorgen um ihre Millionen machen.

Sollten dies wirklich die Gründe für ihre Flucht in die USA sein wie sauber geht es bei Pochers dann wirklich hinter verschlossenen Türen zu? Von Vertrauen scheint bei Olli und Sandy nämlich dann überhaupt keine Rede mehr zu sein.

Lieblinge der Redaktion