Alexa Chung: Verärgert über Kritik an ihrer Figur

Alexa Chung: Verärgert über Kritik an ihrer Figur

15.10.2012 > 00:00

Alexa Chung ist wütend über die Kritik an ihren Körpermaßen - sie findet, keine Frau sollte wegen ihrer Figur verurteilt werden. Das It-Girl, das für seinen modischen Stil bekannt ist, wurde in letzter Zeit immer öfter für ihre extrem schlanke Linie getadelt und zudem wurde ihr vorgeworfen, dass sie als schlechtes Vorbild für junge Mädchen gelte, die ihr nacheifern wollen und dadurch magersüchtig werden. Auf der Modeseite "Fashionista.com" hat sich Chung nun zu den Vorwürfen geäußert: "Ich denke, es ist mittlerweile wirklich an der Zeit, dass die Leute aufhören, Frauen wegen ihres äußeren Erscheinungsbildes zu beurteilen. Sie sollten sich lieber an deren Verstand orientieren. Man kann meinen Stil mögen, ohne mich wegen meines Gewichts anzuklagen." Chung erklärt zudem, dass sie nichts für ihr Gewicht könnte und echauffiert sich weiter: "Nur weil ich in dieser Form existiere, heißt das ja noch lange nicht, dass ich ich es überall anpreise und jeden sage 'Seht her, wie toll ich aussehe!' Woher wollen diese Leute wissen, ob ich nicht morgens vor dem Spiegel stehe und mir wünsche, ich würde zehn Pfund zunehmen!" Das sei nämlich ziemlich oft der Fall, gesteht die Modequeen. © WENN

Lieblinge der Redaktion