Als sie aufhörte, gab es noch grüne Uniformen. sehen wir sie bald womöglich bald in Polizei-Blau?

Alexandra Rietz: Nach Big Brother zurück zur Polizei?

13.08.2014 > 00:00

© facebook / Alexandra Rietz

Es ist jetzt fast ein Jahr her, dass die letzte Episode der Sat1 Pseudo-Doku "K11 - Kommissare im Einsatz" gedreht wurde. Seitdem tauchte die smarte Kommissarin Alexandra Rietz lediglich in "KRASS!" auf RTL 2 auf.

Ein Berufswechsel ist für sie eigentlich kein Problem. So wandelte sich die 43-Jährige bereits von der Steuerfachgehilfin zur Polizeioberkommissarin bei der Kripo Osnabrück zum TV-Star.

Doch was kommt jetzt? Zunächst sehen wir sie mit anderen TV-Sternchen ins "Promi Big Brother"-Haus einziehen, doch auch das ist kein langfristiger Plan.

Im Gespräch mit Sat1. sagte sie: "Ich habe mir am Anfang von K11 am Ende jeder Staffel immer wieder Gedanken gemacht, was danach kommt. Das habe ich mir später dann abgewöhnt."

Das musste sie auch, denn immer wieder sollte K11 abgesetzt werden. 2009 waren die Pläne, die Sendung einzustellen schon sehr konkret. Dennoch wurde der Betrieb aber wieder aufgenommen und weitere Folgen wurden bis Oktober 2013 produziert.

"Ich könnte mir auch gut vorstellen, wieder zur Polizei zu gehen", verrät sie, macht aber klar, dass sie eigentlich wohl lieber im TV-Bereich bleiben würde.

Eine Rückkehr ins Amt wäre nicht unrealistisch. Schon Richter Alexander Hold habe vom Bayerischen Staatsministerium der Justiz und für Verbraucherschutz die Garantie bekommen, dass er auch nach der TV-Karriere in den Staatsdienst zurückkehren kann.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion