Alf konnte nur tot gefunden werden

Alf: Ertrunken in Hoyerswerda!

01.01.2014 > 23:00

© Polizei

In den letzten 20 Jahren ist es ruhig um Alf geworden. Was der Außerirdische nach Ende der Serie im Jahr 1990 trieb - ungewiss!

Jetzt die Schock-Nachricht: Das TV-Alien ist tot! Ertrunken im Gondelteich in Hoyerswerda!

Ein Anwohner alarmierte am 11.06. 2014 die Polizei, weil er ein riesiges Pelztier im Wasser entdeckt hatte.

Polizeisprecher Thomas Knaup erklärte laut "bild.de": "Wir mussten davon ausgehen, dass ein Zootier ausgebüxt und in den Teich gefallen war."

Mehrere Streifenwagen sowie die Feuerwehr machen sich sofort zum Großeinsatz auf.

Als sie das vermeintliche Pelztier aus dem Wasser zogen, staunten die Beamten nicht schlecht: Vor ihnen lag ein Plüsch-Alf in Originalgröße.

Wie der Kult-Außerirdische in den Gondelteich gelangt ist, ist bisher ungeklärt. Inzwischen wurde er allerdings in die Mülltonne befördert.

Was aus den anderen ALF-Darstellern wurde, erfährst du hier in der Übersichtsseite. (Runterscrollen)

TAGS:
Lieblinge der Redaktion