John LaMotta spielte Trevor Ochmonek

ALF: Trevor Ochmonek fand alles scheiße!

08.10.2013 > 00:00

© ALF/Screenshot

Er war der laute, nervende Nachbar der Tanners. John LaMotta spielte in der 80er Jahre Kultserie ALF den Trevor Ochmonek, der Kate (Anne Schedeen) und William Tanner(Max Wright ) manchmal ganz schön auf die Pelle rückte.

Mit seiner neugierigen Ehefrau Raquel beanspruchte er immer wieder das Nervenkostüm der Familie Tanner. Auch wenn Trevor ein recht hilfsbereiter Nachbar ist, fehlt ihm jegliches Feingefühl. So drängt er sich auf der Flucht vor seiner von Tratsch besessenen Frau ständig seinen Nachbarn auf, setzt sich ungefragt mit an den Abendbrottisch oder beschlagnahmt das Sofa inklusive Fernbedienung. Da die Tanners stets bemüht sind, ALF vor der Öffentlichkeit zu verstecken, ist Trevor Ochmonek logischerweise nicht unbedingt der Lieblingsgast seiner Nachbarn.

Aber offensichtlich hatte John LaMotta überhaupt keine Freude an seinem Job bei ALF. Obwohl ihm die Rolle von Trevor internationale Bekanntheit verschaffte und er nach dem Serien-Aus nur noch kurze Gastauftritte in diversen Serien ergattern konnte, zollt er ALF keinerlei Dankbarkeit oder positive Erinnerungen.

Gegenüber "TMZ" schimpfte der Schauspieler: "Ich fand, dass die ALF-Serie ein Haufen Scheiße ist... das Schlechteste was ich jemals gemacht habe."

Klingt ziemlich frustriert... Warum die Zeit mit ALF für ihn so furchtbar war, hat John LaMotta leider nicht erläutert. Aber vielleicht kann und will er das auch gar nicht. Wobei die Vermutung natürlich nahe liegt, dass sein Schauspieler-Ego einfach eifersüchtig war. Auch Kate Tanner-Darstellerin Anne Shedeen ließ einst durchblicken, dass es die Schauspieler doch gestört hat, nur als Pointen-Geber für eine Handpuppe zu dienen. Darin lag im Endeffekt wohl auch das Problem für John LaMotta.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion