Ser kultige Außerirdische ALF

ALF: Was wurde aus dem TV-Star der 80er?

29.04.2013 > 00:00

© KPA / Picture Alliance

Vier Jahre lang begeisterte der plüschige Außerirdische ALF seine Fans. ALF ist das Kürzel für "außerirdische Lebensform" und der vorlaute, gefräßige Kultstar begeisterte bis 1990 Groß und Klein auf der ganzen Welt.

Der chaotische Bewohner des Planeten Melmac krachte durch das Garagendach in das Leben der amerikanischen Familie Tanner. Von da an krempelt er den Alltag des Ehepaars William (Max Wright) und Kate Tanner (Anne Schedeen) und deren Kindern Lynn (Andrea Elson) und Brian (Benji Gregory) komplett um.

Die Dreharbeiten zu ALF waren technisch sehr aufwendig. Es wurde mit zwei verschiedenen Puppen gearbeitet, für die Ganzkörperaufnahmen wurde mit einem Kostüm gedreht, in dem der Kleinwüchsige Michu Meszaros steckte, der leider am 13.06.2016 von uns gegangen ist. War nur der Oberkörper des haarigen Aliens zu sehen, handelte es sich um eine Puppe , die von drei Puppenspielern kontrolliert wurde. Der Produzent der Serie, Paul Fusco, war nicht nur als einer der Puppenspieler tätig, er synchronisierte ALF auch noch.

Nach vier Jahren lief die letzte Folge von ALF. In den Jahren 1987 und 1988 wurden noch zwei Zeichentrickserien um den Außerirdischen produziert und 1996 kam "ALF Der Film". Allerdings ohne die Familie Tanner. Die Filmproduzenten konnten die Schauspieler nicht für den Film verpflichten. Dementsprechend blieb der erhoffte Erfolg aus. Auch mit einer eigenen Talkshow mit dem Titel "ALFs Hit Talk Show" konnte der Hype um die Kultfigur nicht wiederbelebt werden. Die Talkshow floppte und wurde wieder eingestellt.

Angeblich sollen wieder Verhandlungen laufen, über einen weiteren ALF-Film. Bestätigt ist bisher zwar noch nichts, aber vielleicht können sich die treuen Fans doch noch mal auf Rückkehr ihres Lieblingaußerirdischen freuen.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion