"Alice"-Model Vanessa Hessler wurde gefeuert.

"Alice"-Model Vanessa Hessler: Ex-Freundin von Gaddafi-Sohn wegen kritischer Äußerungen gefeuert

01.11.2011 > 00:00

© Getty Images

Das hätte bis vor kurzem wahrscheinlich keiner gedacht: Das italienische Model Vanessa Hessler (23), hier in Deutschland vor allem durch die "Alice"-Werbespots bekannt, war mal mit Mutassim Gaddafi (†36 oder 34) zusammen, Sohn des libyschen Ex-Diktators Muammar al Gaddafi (†59). Ihr positives Bild von Libyen kostete sie jetzt ihren Job - sie wurde gefeuert.

Vier Jahre dauerte die Beziehung zwischen dem "Alice"-Model Vanessa Hessler und dem extrem verschwenderisch lebenden Herrschersohn Mutassim Gaddafi. Natürlich wurde das "Alice"-Model, das in Italien sehr bekannt ist, nach dem Tod ihres Ex-Freundes zu deren Beziehung befragt.

Eine vierjährige Beziehung kann man natürlich nicht einfach aus seinem Kopf streichen und entsprechend emotional und freizügig sprach das "Alice"-Model in dem Interview: "Das war eine leidenschaftliche Geschichte." Vanessa Hessler erzählte in dem Interview mit einer italienischen Zeitschrift, dass sie die Familie ihres Ex-Freundes als vollkommen "normale" Menschen kennengelernt habe. Außerdem sprach sie kritisch über das, was in Libyen geschehen ist: "Wir - Frankreich und Großbritannien - haben die Rebellen finanziert. Die Leute wissen nicht, was sie tun."

Ob man ihr zustimmen mag oder nicht, sei mal dahin gestellt. Doch so politische Äußerungen hörte ihr Arbeitgeber "Telefonica", zu dem "Alice" und "O2" gehören, von seinem Werbegesicht nicht gerne - und Vanessa Hessler, die sieben Jahre das "Alice"-Model war, wurde gefeuert. "Sie wird ab sofort nicht mehr unsere Werbefigur sein", sagte der Sprecher von Telefonica, Albert Fetsch.

Vanessa Hessler ist natürlich geschockt. Sie ließ über ihr Management verlauten: "In einem Augenblick einer besonderen und starken Emotion habe ich einige Aussagen der Presse gegenüber gemacht, an die ich mich nicht vollkommen erinnern kann." Sie sprach außerdem von Manipulation und distanzierte sich von jeder Art "von Tyrannei, Gewalt und Unterdrückung".

Wir sind gespannt, ob und wie wir Vanessa Hessler wieder sehen werden.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion