Alicia Silverstone verteidigt Mund zu Mund-Fütterung

Alicia Silverstone verteidigt Mund zu Mund-Fütterung

10.04.2012 > 00:00

Alicia Silverstone wird dafür kritisiert, dass sie ihren Sohn mit dem Mund füttert und hat sich jetzt dafür verteidigt. Die Schauspielerin veröffentlichte vor einigen Tagen ein Video auf ihrer Website, auf dem sie ihren Sohn Bear Blu von Mund zu Mund füttert und muss sich nun den Kritiken der Zuschauer stellen. Als sie den Clip online stellte, habe sie nie damit gerechnet, dass er so viele Kontroversen auslösen würde, erklärte sie nun. "Die Leute haben ihre Kinder seit tausenden Jahren so gefüttert, es ist ein Entwöhnungs-Prozess. Ich finde das ganz wunderbar und ich muss jedes Mal lachen, wenn er das macht." Außerdem versicherte die Aktrice, dass sie mit dem Video niemandem Vorschriften machen wollte, wie andere Mütter ihre Kinder zu ernähren hätten. "Ich weiß, dass das ganz natürlich und wundervoll ist und habe nicht versucht, irgendjemandem zu sagen, was er zu tun hat", stellte sie klar und fügte hinzu, dass sie es trotz der Kritiken nicht bereut, das kontroverse Video online gestellt zu haben. Die Aktrice zieht den zehn Monate alten Bear Blu gemeinsam mit ihrem Ehemann Christopher Jarecki groß. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion