Melissa Ortiz-Gomez ist keine Kandidatin bei "Promi Big Brother"

Alida Kurras: So war es wirklich im Big Brother-Haus!

11.09.2013 > 00:00

© Wenn

Sie war die erste Frau, die den Container als Siegerin verließ. Keine Frage: "Big Brother" hat das Leben von Alida Kurras (36) komplett auf den Kopf gestellt. Doch würde sie das Experiment heute noch einmal wagen?

13 Jahre nach ihrer Teilnahme an der Container-Show zog Alida jetzt ein Resümee. "Auf diesen Wahnsinn kannst du dich nicht vorbereiten", sagt sie im Interview mit Markus Lanz. "Es war eine wunderbare Erfahrung, aber ich würde es nicht wieder tun."

Wegen einer verlorenen Wette mit Freunden habe sie sich damit als 23-Jährige bei "Big Brother" beworben. "Ich habe immer gesagt, so was Bescheuertes - wer lässt sich denn 24 Stunden filmen? Auf Toilette und so?"

Trotz der anfänglichen Skepsis machte sie ihre Sache gut. Ihre Natürlichkeit bescherte ihre viele Sympathien - bei den Fans draußen und den Bewohnern im "Big Brother"-Haus. Nach 106 Tagen verließ sie die Show als Gewinnerin - und um 250.000 DM reicher. Das Geld steckte sie in ihre Rentenvorsorge und ein Eigenheim, startete als Moderatorin bei 9Live durch.

Den Container wird sie jedenfalls nicht vermissen. "Sie haben sogar ein Dach über den Garten gebaut, sodass wir gar keine Frischluft hatten", schildert sie. Auch im Innenbereich war es offenbar nicht gerade sehr anheimelnd. "Du hörst die Kameras surren und es war ganz spooky."

Am Freitag startet die neue Staffel von "Promi Big Brother". Vielleicht sollten die Kandidaten noch mal gut hinhören, was Alida ihnen mit auf den Weg geben kann...

TAGS:
Lieblinge der Redaktion