Pocher vs. Becker: Es ging nicht nur um die Ehre!

Alle auf den Kleinen: Boris Becker beschuldigt Oliver Pocher des Mogelns

25.10.2013 > 00:00

© RTL/Willi Weber

Endlich! Nach einer Stunde gab es bei "Alle auf den Kleinen" endlich den ersten Zoff zwischen Oliver Pocher und Boris Becker von Angesicht zu Angesicht.

Es war ausgerechnet beim Twitter-Spiel, als Boris Becker und Oliver Pocher wieder aneinander gerieten. Per Kurznachrichten mussten die Partner der beiden Streithähne - Lilly Becker oder Giovanni Zarrella - Promi-Namen erraten. Die mussten Oliver Pocher und Boris Becker per Twitter beschreiben, ohne bestimmte Wort zu verwenden.

Oliver Pocher verkündete vorher, er und sein Partner Giovanni Zarrella würden sich bereits seit 12 Jahren kennen. So eine Männerfreundschaft ist natürlich etwas besonders, und so verstehen sich die beiden Familienväter und Nachbarn wirklich gut. Offenbar haben sie auch den selben Humor, denn Giovanni und Oliver Pocher ließen Boris und Lilly Becker keine Chance.

Nach "alle hassen ihn" von Oliver kam promt "Justin Bieber" von Giovanni, nach dem simplen Tweet "hässlich" folgte "angela merkel". Da platzte Boris Becker der Kragen. Giovanni Zarrella und Lilly Becker nahmen die Kopfhörer ab, das Publikum lachte, aber Boris Becker wütete.

"Das ist doch nicht mehr kosher hier!", beschwerte er sich mit einem wirklich genervten Gesichtsausdruck. Oliver Pocher lachte über den Schummel-Vorwurf, doch Boris Becker fand es nicht lustig. "Das kann doch nicht sein, nach nur einem Wort weiß der das!", wütete Boris Becker.

Giovanni Zarrella versuchte, ihn zu beruhigen: "Ich schwöre beim Leben meiner Kinder, ich habe nichts gehört und wusste es vorher nicht!"

Nachdem es kurz danach aussah, als würde Boris Becker das Spiel abbrechen, besann er sich. Sein Ausbruch nutzte jedenfalls nichts, Oliver Pocher gewann das Spiel mit Leichtigkeit.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion