Als Regenbogen zum Abiball für mehr Akzeptanz von Homosexualität!

Als Regenbogen zum Abiball für mehr Akzeptanz von Homosexualität!

01.07.2015 > 00:00

© Getty Images

Auf Facebook geht derzeit der Regenbogenfilter um. Grund dafür ist die landesweite Legalisierung der Homo-Ehe in den USA.

Eine Abiklasse aus Calbe hat nun ganz unbewusst ein Zeichen für mehr Akzeptanz von Homosexualität gesetzt, zu ihrem Abiball.

Die Mädchen der Abiturklasse des Friedrich-Schiller-Gymnasiums haben sich in ihren hübschen Kleidern so aufgereit, dass sie wie ein Regenbogen strahlen. Übrigens eine spontane Idee.

Schülerin Lucy erklärt "Bild" gegenüber: "Die Idee kam uns spontan, vor Ort. Denn da haben wir erst gesehen, dass wir wirklich fast alle einen anderen Farbton für unser Kleid gewählt hatten."

Trotzdem hatten alle ähnliche Kleider an: "Lange Kleider sind bei uns am Gymnasium sowieso Tradition für die Abiturientinnen, und der Schnitt ist eben gerade modern. Wir sind alle verschieden, wie unsere Kleiderfarben, und trotzdem haben wir uns immer super harmonisch verstanden. Genauso passen die Kleider zusammen." Und farblich sortiert entstand der Regenbogeneffekt.

Das Abifoto machte bereits im Internet die Runde und wird als viraler Hit gefeiert.

Lieblinge der Redaktion