Amal Clooney droht in Ägypten eine Haftstrafe.

Amal Clooney: Von ägyptischer Regierung bedroht

05.01.2015 > 00:00

© SIPA/WENN.com

Die Ehefrau von George Clooney hat großen Mut bewiesen: Amal Clooney hat sich von Drohungen der ägyptischen Regierung nicht beeindrucken lassen und macht trotz einer möglichen Gefängnisstrafe ihren Job.

Die 36-Jährige ist Menschenrechts-Anwältin und verteidigt einen der drei inhaftierten Journalisten des Fernsehsenders Al Dschasira. Im Zuge dessen übte sie Kritik an der Rechtsprechung von Ägyptenund könnte dafür vielleicht selbst hinter Gitter wandern.

Sie veröffentlichte einen Bericht, der Mängel aufdeckte, doch die Regierung erfuhr vorab davon und versuchte, das zu verhindern. "Sie fragten: ,Wird der Bericht die Armee, die Justiz oder die Regierung kritisieren?' Wir sagten: ,Ja, klar.' Und sie sagten: ,Dann riskieren Sie, verhaftet zu werden'", erzählte Amal Clooney gegenüber dem Guardian.

Sie ließ sich nicht einschüchtern und der Report, den sie im Auftrag der Juristenorganisation "International Bar Association" geschrieben hatte, wurde trotzdem publik gemacht. Das war bereits im Februar 2014. Inzwischen wurde beschlossen, dass der Prozess neu aufgerollt wird.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion