Amanda Bynes drohen sechs Monate Haft

Amanda Bynes drohen sechs Monate Haft

28.08.2012 > 00:00

Amanda Bynes könnte bald alle Rollenangebote absagen müssen - sie muss sich in mehreren Fällen der Fahrerflucht vor Gericht verantworten. Die "Hairspray"-Darstellerin könnte vielleicht bald ein halbes Jahr hinter schwedischen Gardinen verbringen, nachdem die Staatsanwaltschaft die Ermittlungen gegen die Schauspielerin wieder aufgenommen hat. Bynes muss sich in gleich drei Fällen wegen angeblicher Fahrerflucht und Trunkenheit am Steuer verantworten, nachdem sie in den vergangenen Monaten mehrere Unfälle produzierte und jedes Mal das Weite suchen wollte. Nachdem sie im Juni schließlich von der Polizei aufgegriffen wurde und angeblich einen Bluttest verweigerte, soll die Staatsanwaltschaft die Strafforderung von einem halben Jahr veranlasst haben. Nun wird geprüft, ob die Aktrice tatsächlich hinter Gitter muss oder mit einem blauen Auge davon kommen wird. Für Schlagzeilen sorgte die Kamikaze-Fahrerin durch ihre Unfälle indes allemal, denn im Juni wandte sie sich nach ihrem jüngsten Unfall an den amerikanischen Präsidenten Barack Obama. Er möge, so bat sie das amerikanische Staatsoberhaupt, bitte den Polizisten entlassen, der sie nach ihrem Verkehrsdelikt festgenommen hatte. "Hey, Barack Obama", zwitscherte sie via Twitter. "Ich trinke nicht. Bitte wirf den Polizisten, der mich festgenommen hat, raus." © WENN

Lieblinge der Redaktion