Amanda Bynes fordert Hilfe von Barack Obama

Amanda Bynes fordert Hilfe von Barack Obama

06.06.2012 > 00:00

Amanda Bynes hat sich an Barack Obama gewandt - der soll den Polizisten feuern, der die Schauspielerin kürzlich festnahm. Die "Hairspray"-Darstellerin wurde nun wegen Trunkenheit am Steuer angeklagt und könnte laut Medienberichten bis zu sechs Monate im Gefängnis landen. Bynes, die in den vergangenen Tagen bereits mehrfach hinter dem Steuer auffällig wurde, soll sowohl einen Alkoholtest als auch einen Bluttest verweigert haben, als sie nun von den Polizisten aufgegriffen wurde, was den Bezirksstaatsanwalt zu der hohen Strafforderung veranlassen könnte. Nun hat sich die Schauspielerin an den amerikanischen Präsidenten Barack Obama gewandt, damit dieser den Polizisten, der sie festgenommen hat, feuert. "Hey, Barack Obama", zwitscherte sie via Twitter. "Ich trinke nicht. Bitte wirf den Polizisten, der mich festgenommen hat, raus." Rick Bynes, der Vater der 26-Jährigen, hat seiner Tochter derweil den Rücken gestärkt und erklärte, die Aktrice habe keinesfalls Alkohol getrunken, bevor sie sich hinters Steuer setzte. "Sie war nicht betrunken", versichert er. "Sie hatte an diesem Abend nicht einen einzigen Drink. Meine Tochter trinkt nicht." © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion