Amanda Bynes: In der Psychiatrie bis 2015?

Amanda Bynes: Noch lange nicht gesund

25.09.2013 > 00:00

© Amanda Bynes / Twitter

Am Dienstag hätte Amanda Bynes der Prozess gemacht werden sollen. Aber die Schauspielerin erschien gar nicht erst vor Gericht. Bei dem Termin ging es um ihre Fahrt unter Alkoholeinfluss im April 2012.

Amanda Bynes ließ sich von ihren Anwälten entschuldigen: Sie sei mental nicht stabil genug, berichtete TMZ.

Seit Juli ist Amanda Bynes in einer psychiatrischen Klinik. Dort wurde sie eingewiesen, nachdem Amanda Bynes in einer Hauseinfahrt Feuer gelegt hatte. Gerüchten zufolge wird der Ex-Kinderstar dort wegen Schizophrenie behandelt.

Richtig eingestellt soll sie aber noch nicht sein, weshalb die Ärzte hoffen, sie noch bis Jahresende in der Klinik behalten zu können. Ein weiteres Zeichen dafür, dass Amanda Bynes noch weit entfernt vom richtigen Medikamenten-Mix ist, ist ihr Fernbleiben vor Gericht.

Laut TMZ sei Amanda Bynes nämlich derzeit geistig nicht in der Lage, der Verhandlung inhaltlich zu folgen! Klingt so, als wäre Amanda Bynes noch immer sehr krank und als hätte sie noch eine lange Zeit in der Klinik vor sich.

Der Richter gab die Sache an ein "Mental Health Court", das einem Betreuungsgericht ähnelt, weiter.

Lieblinge der Redaktion