Amanda Seyfried: "Früher waren meine Brüste viel größer!"

Amanda Seyfried musste 10 Pfund für ihre Karriere abnehmen

23.05.2013 > 00:00

© gettyimages

Vom Druck in Hollywood möglichst dünn zu sein, kann auch Amanda Seyfried (27) ein Liedchen singen.

Bevor ihre Karriere so richtig in Fahrt kam, musste sie zehn Pfund Gewicht verlieren. Doch so richtig begeistert ist sie von ihrer neuen, dünneren Figur nicht.

"Ich sah mit 15 Jahren viel besser aus. Ich hatte wunderschöne, große Brüste und dann kam ich nach Hollywood und musste abnehmen. Ich musste dünn und fit aussehen und dadurch habe ich sie ein bisschen verloren", erklärte Amanda Seyfried in der "Ellen DeGeneres Show".

Sie habe ein paar schöne Kurven gehabt und gedacht, dass man das wertschätzen sollte, was man hat, anstatt alles loswerden zu wollen. Sie habe mit der Zeit gelernt, ihre Figur zu akzeptieren.

"Ich habe zehn Pfund verloren, was viel für meine Größe ist", so die 1,61 Meter große Schauspielerin.

Am meisten habe sie an ihren Brüsten abgenommen, denn vorher habe sie ein D-Cup gehabt.

"Das passiert, wenn man versucht, abzunehmen. Man verliert es an den falschen Stellen", sagte sie weiter.

Lieblinge der Redaktion