Amanda Seyfried spricht über ihre Problemzonen

Amanda Seyfried total unglücklich über ihre „Schlabberarme“

31.10.2016 > 22:17

© Getty Images

Amanda Seyfried ist aus der Hollywood-Riege nicht mehr wegzudenken! Mit Hauptrollen in erfolgreichen Filmen wie „Das Leuchten der Stille“, „In Time“ oder „Ted 2“ ist die schöne Blondine mittlerweile eine der bekanntesten Schauspielerinnen. Doch auch sie ist nur eine ganz normale Frau mit Selbstzweifeln, wie sie jetzt zugibt.

Vor allem mit ihren Armen sei Amanda ganz und gar nicht zufrieden. "Ich versuche immer, so zu posieren, dass man mein Armfett nicht sieht", so die 30-jährige im Interview mit dem Magazin ‚Allure’. Sie mache extra regelmäßig Sportübungen, die die Arme straffen sollen. Aber: "Als ob das bei meinen Schlabberarmen helfen würde."

 

Außerdem gesteht sie, dass ihr der Druck in Hollywood zwischendurch wirklich zu groß wurde. Immer müsse man perfekt aussehen und dürfe sich nie Fehltritte erlauben. „Ich litt unter Ausschlägen in meinem Gesicht. Das kam vor ein paar Jahren wieder. Ich glaube, das lag an meinen Angstzuständen“, verrät sie. Mittlerweile habe sie aber gelernt, sich selber nicht zu sehr unter Druck setzen zu lassen. "Das ist so ermüdend. Ich wollte mir heute nicht die Beine waxen - das tut mir ja so leid."

Einen dürften ihre Arme und ungewachsten Beine zumindest auf keinen Fall stören: Seit einem Monat ist Amanda glücklich mit Thomas Sadoski verlobt und der liebt sie einfach so wie sie ist. Genau wie ihre unzähligen Fans auch.

TAGS:
Bikini
 
Preis: EUR 12,49
Holz-Sonnenbrille
UVP: EUR 59,90
Preis: EUR 39,90 Prime-Versand
Sie sparen: 20,00 EUR (33%)
Tischventilator-Powerbank
UVP: EUR 11,99
Preis: EUR 8,59 Prime-Versand
Sie sparen: 3,40 EUR (28%)
Lieblinge der Redaktion