Amanda Seyfried wurde Botox empfohlen

Amanda Seyfried wurde Botox empfohlen

06.10.2011 > 00:00

Amanda Seyfried wurde schon oft zu einer Botox-Behandlung geraten - doch sie weigert sich, weil die Nebenwirkungen bis jetzt noch nicht bekannt sind. Der "Mamma Mia!"-Darstellerin wurde immer wieder von taktlosen Fremden zu einer Botox-Behandlung gedrängt, doch die 25-Jährige erklärte jetzt der britischen Zeitschrift "Glamour", dass sie sich nichts ins Gesicht injizieren möchte, bei dem noch nicht einmal alle Nebenwirkungen bekannt sind. "Da wir nun einmal in einer Gesellschaft leben, die sehr aufs Aussehen achtet, fällt mir jede noch so kleine Veränderung in meinem Gesicht auf - selbst in meinem Alter... Ich glaube, sobald es anfängt, kann man es nicht mehr aufhalten. Eine gute Freundin hat mir letztens geraten, meine Zähne bleichen zu lassen und da dachte ich mir: 'Das ist eine gute Idee.' Aber wenn fremde Menschen mir zu Botox raten, ignoriere ich das einfach." © WENN

Lieblinge der Redaktion