Heimliches Video: Amber Heard filmt Ausraster von Johnny Depp

Amber Heard: Ihre 7 Millionen Spende verrät, was wirklich geschah

19.08.2016 > 12:24

© Getty Images

Es schien als würde die Luft immer dünner für Johnny Depp. Nach einem traurigen Rosenkrieg um häusliche Gewalt, wurde der Streit plötzlich beigelegt. Er zahlte an Amber Heard 7 Millionen Dollar und der Scheidungskrieg war damit plötzlich beendet. Sogar ein versöhnliches Statement gab es noch. Es hieß dort sogar, es gab niemals auch nur die "Absicht von physischer und emotionaler Gewalt".

Für sich wolle sie die 7 Millionen Dollar allerdings nicht haben, wie Amber Heard nun in einem Statement erklärt: "Geld hat für mich noch nie eine Rolle gespielt, außer in dem Sinne, dass ich es für die gute Sache spenden kann und indem ich dies tue, denen helfe, die weniger in der Lage sind, sich selbst zu verteidigen."

Das Geld soll an ein Kinderkrankenhaus und an die Organisation ACLU gehen. Die ACLU erhalte die Spenden vor allem für den Kampf gegen Gewalt gegen Frauen. Vor der Hintergrund, dass Johnny Depp noch bis vor kurzem häusliche Gewalt gegen Amber vorgeworfen wurde, ist ihre Wahl, sein Geld so zu verwenden, wie ein letzter Seitenhieb. Auch wenn die Vorwürfe gegen Depp nun auf offizieller Seite vom Tisch sind, scheint die Botschaft, die uns Amber mit ihrer Spende senden will, absolut eindeutig...

 
TAGS:
Derbe Regenjacke
 
Preis:
Bikini
 
Preis: EUR 17,98 Prime-Versand
Holz-Sonnenbrille
 
Preis:
Lieblinge der Redaktion