Amy Winehouse: Blut-Bild geht für 56.000 US-Dollar weg

Amy Winehouse: Blut-Bild geht für 56.000 US-Dollar weg

14.05.2012 > 00:00

Amy Winehouses Bild, das die Sängerin zu ihren Lebzeiten mit ihrem Blut malte, ist jetzt unter den Hammer gekommen. Das Gemälde der Soulsängerin, die im vergangenen Jahr überraschend verstarb, brachte bei seiner Versteigerung nun 56.000 US-Dollar ein. Das Meisterwerk der etwas anderen Art, das den Titel "Ladylike" trägt, hatte ihr guter Freund Pete Doherty zum Verkauf geboten, der gleichzeitig noch einige andere Gegenstände aus seinem Fundus unter den Hammer brachte, dessen Verkaufserlös nun zum Teil an die Amy Winehouse Foundation gehen wird. Die Einnahmen durch den Verkauf des Bildes blieben jedoch weit hinter den Erwartungen zurück, denn ursprünglich wurde damit gerechnet, dass das mit Blut gemalte Bild bis zu 128.000 US-Dollar einbringen könnte. Die drogenabhängige Sängerin Amy Winehouse war im vergangenen Jahr tot in ihrem Londoner Anwesen aufgefunden worden. Ihr Vater rief später die Amy Winehouse Foundation ins Leben, die Kindern und Suchtkranken zu einem besseren Leben verhelfen soll. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion