Amy Winehouse im Krankenhaus

Amy Winehouse im Krankenhaus

11.04.2010 > 00:00

Amy Winehouse soll am Donnerstagabend in ein Krankenhaus aufgenommen worden sein, nachdem sie weitere Probleme nach ihrer kürzlichen Brustvergrößerungsoperation verspürte. Die "Back To Black"-Sängerin ging in London ins Krankenhaus, nachdem sie Brustschmerzen erlitt, und wurde über Nacht da behalten, während Ärzte einige Tests durchführten, so die britische Zeitung "The Sun". Winehouse war im November von Medizinern behandelt worden, nachdem sie nach ihrer Brustvergrößerung im Oktober Probleme verspürte, und die Sängerin soll nun auf eine Entscheidung darüber warten, ob sie die Implantate entfernen lassen muss. Ein Insider zur "Sun": "Amy hatte Schmerzen und kam zu der Überzeugung, dass es etwas mit ihren Brüsten zu tun hat. Sie dachte, dass sie es eine Weile dabei belassen würde, aber der Schmerz wurde schlimmer. Sie ging am Donnerstag in die Klinik und sie beobachteten sie. Sie wartet auf eine Entscheidung, ob die Implantate raus müssen oder nicht. Amy liebt ihre Kurven und würde es hassen, wenn sie sie rausnehmen lassen müsste. Sie ist quirlig wie eh und je, aber sie ist besorgt." © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion