Amy Winehouse' Tod löst bei vielen Stars tiefe Trauer aus

Amy Winehouse: Mutter Janis spricht über Todesursache

19.09.2011 > 00:00

© GettyImages

Ein ewiges aber spannendes Thema: Die Todesursache von Amy Winehouse (†27)! Erst vor Kurzem berichtete Mitch Winehouse (60), der Vater von Amy Winehouse, dass seine Tochter an einem Hirninfarkt gestorben sei. Amys Mutter Janis Winehouse widerspricht dem aber jetzt.

Die toxikologischen Untersuchungen hatten ergeben, dass Amy Winehouse keine illegalen Drogen im Blut hatte. Ihre tatsächliche Todesursache blieb bisher unklar. Zuletzt erzählte Mitch Winehouse in einem Interview mit "CNN", dass Amy an einem Schlaganfall starb - verursacht durch das Medikament Librium, dass Amy Winehouse gegen ihre Entzugserscheinungen genommen hatte.

Ihre Mutter Janis, immerhin gelernte Apothekerin, widerspricht dem jetzt aber. Sie glaubt nicht, dass Librium die Todesursache war. In einem Interview mit der "Bild am Sonntag" sagte sie über das Medikament: "Das ist ein Psychopharmakon, das ihr der Arzt gegen Entzugserscheinungen verschrieben hat. Es beruhigt dich, aber es bringt dich nicht um."

Selbstmordgerüchten setzt Amy Winehouse' Mutter Janis entgegen: "Sie war voller Leben, voller Pläne. Sie sprach davon, wieder auf Tour gehen zu wollen. Die Woche zuvor hatte sie sich noch mit ihrem Manager getroffen. Und ich meine, wenn dir zum Sterben zumute ist, gehst du nicht auf Business-Meetings. Sie war emotional absolut im Plus."

Amy Winehouse wurde am 23. Juli 2011 tot in ihrer Wohnung in London gefunden.

Musiker gedenken Amy Winehouse, zum Beispiel durch Cover ihrer Songs.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion