Hier ist Amy Winehouse noch angezogen - in einer Klinik zog sie jetzt blank.

Amy Winehouse rennt nackt durch Klinik

27.04.2010 > 00:00

© GettyImages

Immer Ärger mit den neuen Brüsten! Amy Winehouse kommt einfach nicht zur Ruhe, was ihre neu erworbenen Silikonpolster betrifft.

Jetzt musste Amy Winehouse wieder zwei Tage im Krankenhaus verbringen, weil ihr Busen in Mitleidenschaft gezogen wurde. Am Sonntag hatte Amy Winehouse viel zu viel getrunken und stürzte in ihrer Wohnung auf ihr Gesicht. Aber nicht nur das war verletzt, auch ihre Brust hatte einige Kratzer abbekommen.

Grund genug, sich in die Notaufnahme einliefern zu lassen. Bis hierhin noch nicht allzu spektakulär, aber Amy Winehouse lief oben ohne durch die Privatklinik in Londons Harley Street. Außerdem pöbelte sie laut herum. Ein lustiges, aber auch trauriges Bild wie ein Augenzeuge berichtet: Eine barbusige, stockbesoffene und keifende Amy Winehouse rennt durch ein Krankenhaus, das berichtet zumindest die "Sun".

Schwestern aus dem Hospital mussten sie beruhigen. Denn sie hatte furchtbare Angst, dass ihre Brüste kaputt gegangen sind. Aber alles halb so schlimm!

Die Ärzte der Klinik stuften sie als verwirrt ein und diagnostizierten eine Beule am Kopf, eine Platzwunde am Auge und eine Rippenprellung. Gestern war sie immer noch im Krankenhaus, denn sie will einfach nicht gehen, weil es ihr dort so gefällt.

Die armen Krankenschwestern!

TAGS:
Lieblinge der Redaktion