Amy Winehouse' Tod löst bei vielen Stars tiefe Trauer aus

Amy Winehouse: Todesursache - Hirninfarkt?

12.09.2011 > 00:00

© GettyImages

Steht die Todesursache von Amy Winehouse nun doch fest? In einem Interview bei CNN behauptet Mitch Winehouse , der Vater von Amy Winehouse, dass seine Tochter an einem Hirninfarkt gestorben sei.

Die toxikologischen Untersuchungen hatten ergeben, dass Amy Winehouse keine illegalen Drogen im Blut hatte. Ihre tatsächliche Todesursache blieb bisher unklar.

Nun erzählte Mitch Winehouse, dass in Amys Blut große Mengen am Librium gefunden worden. Das ist ein Medikament, was Entzugserscheinungen unterdrücken soll. Eine zu hohe Dosis soll zum Hirninfarkt führen.

Dieses Mittel würde zur Geschichte passen, die Mitch Winehouse von Anfang an erzählte - dass Amy Winehouse keine Drogen nahm, schon lange versuchte, davon wegzukommen.

Hat ihr Entzug sie letztlich das Leben gekostet?

Amy Winehouse wurde am 23. Juli 2011 tot in ihrer Wohnung in London gefunden.

Musiker gedenken Amy Winehouse, zum Beispiel durch Cover ihrer Songs.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion