Amy Winehouse ist und bleibt eine Skandalnudel

Amy Winehouse: Total besoffen bei Konzert in Serbien

20.06.2011 > 00:00

Das war wohl nichts: Amy Winehouse (27) sollte eigentlich ein großes Comeback starten, doch sie enttäuschte ihre Fans.

Bei ihrem Auftritt im serbischen Belgrad blamierte sie sich bis auf die Knochen. Völlig zugedröhnt betrat sie die Bühne, ihr Gesang war unterirdisch schlecht. Der Applaus blieb aus, es waren ausschließlich Buh-Rufe unter den 20.000 Zuschauern zu hören.

Hin und wieder ließ Amy Winehouse sogar das Mikrophon fallen. Ihre Songtexte konnte sie nicht wiedergeben. Nur ein paar Liedfetzen brachte sie raus. Auch hatte Amy komplett die Orientierung verloren. Dass sie sich in Belgrad befand, hatte sie scheinbar vergessen. Das Publikum wurde mit Athen und New York angesprochen.

Doch Amy Winehouse ist einsichtig und sagte die nächsten Auftritte in Europa ab. "Die Sängerin entschuldigt sich bei den Fans, die sie in der Türkei und in Griechenland erwartet haben, glaubt aber, eine Absage sei das Richtige", versucht der Sprecher von Amy zu erklären.

Jetzt ruft wohl zum x-ten Mal die Rehab.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion