Amy Winehouse ist und bleibt eine Skandalnudel

Amy Winehouse verzichtet auf Gage!

21.06.2011 > 00:00

Amy Winehouse (27) hat wohl eingesehen, dass sie ihre Fans und Veranstalter verärgert hat. Sie verzichtet nun auf ihre Konzertgage.

Die Bilder und Videos von Amy Winehouse Skandalauftritt gehen um die Welt und schocken ihre Fans. Die Performance, die sie da abgeliefert hat, ist einfach nur schrecklich anzusehen . Die Veranstalter des Konzerts befürchteten zuerst, dass Amy auf ihrer volle Gage für den Auftritt besteht. Immerhin hat sie die Vertragskonditionen eingehalten. Die besagen, dass sie pünktlich anfangen sollte und mindestens 70 Minuten auf der Bühne stehen musste. Und das tat sie auch - allerdings betrunken und völlig zugedröhnt.

Zuerst bestand Amys Management auf die volle Gage, doch dann ruderte die Skandalsängerin selbst zurück und erklärte, dass sie auf ihre Bezahlung verzichtet.

Doch damit ist die Sache noch nicht ausgestanden. Die Konzertveranstalter wollen nun polizeilich gegen die Personen vorgehen, die Amy Alkohol gaben. Eigentlich herrschte im Veranstaltungsgebäude und in ihrem Hotel ein striktes Alkoholverbot.

Und sogar der serbische Verteidigungsminister hat sich über Facebook zu dem Skandal-Konzert geäußert: "Amys Konzert war eine Schande und eine große Enttäuschung. Sie ist keine Pop-Queen sondern eine Süchtige, die dringend Hilfe braucht!"

Vielleicht nimmt sich Amy Winehouse diese Worte nun zu Herzen, die nächsten Auftritte in der Türkei und in Griechenland wurden erstmal abgesagt, eine Therapie für Amy geht vor.

TAGS:
Lieblinge der Redaktion