Amy Winehouse wieder im Krankenhaus

Amy Winehouse wieder im Krankenhaus

27.04.2010 > 00:00

Amy Winehouse wurde am Sonntag ins Krankenhaus gebracht, nachdem sie sich bei einem Sturz im Gesicht und an den Rippen verletzte. Die "Back To Black"-Sängerin wurde in eine Privatklinik in London gebracht, nachdem sie zuhause hinfiel und sich Rippenprellungen und eine Platzwunde an der Stirn zuzog. Ein Insider zur britischen Zeitung "The Sun": "Zuerst dachte sie, sie hätte sich was gebrochen, daher ließ sie sich von ihrer Security ins Krankenhaus bringen. Die Ärzte waren besorgt, sie könnte vielleicht eine Gehirnerschütterung erlitten haben, weil sie eine große Beule am Kopf und eine Platzwunde über ihrem Auge hatte." Ihre Verletzungen werden als "nicht ernst" beschrieben, aber ihr Agent fügte hinzu: "Sie mag die Klinik sehr, bleibt daher vielleicht ein paar Tage." Es ist Winehouses zweiter Krankenhausbesuch in den letzten Wochen - Anfang des Monats wurde sie über Nacht dabehalten, während Ärzte einige Tests machten, nachdem sie über Brustschmerzen klagte. Das war, nachdem sie sich kürzlich einer Brustvergrößerungsoperation unterzogen hatte. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion