Die neuen Brüste von Amy Winehouse waren vor allem eins - teuer. Ihr Chirurg tut es scheinbar seiner Patient gleich und arbeitet unter Alkoholeinfluss.

Amy Winehouse wieder total betrunken bei Auftritt

08.07.2010 > 00:00

© GettyImages

Und wir dachten mit ihrem neuen Freund wird alles anders: Amy Winehouse hat mal wieder über die Stränge geschlagen und sich total betrunken.

Bei einem Auftritt im "100 Club" in London blamierte sich Amy Winehouse bis auf die Knochen. Zusammen mit Erfolgsproduzent Mark Ronson war sie gekommen und ihren Song "Valerie" zu performen. Ronson stellte das neue Album seiner neuen Band "Chauffeur" vor. Als Amy an der Reihe war, fing der Schlamassel an: Amy Winehouse verpasste ihren Einsatz, weil sie die erste Strophe vergessen hatte.

Nach dem Auftritt gab es zwischen Mark Ronson und Amy Winehouse richtig Stunk. Ein Zeuge erzählte der "Sun": "Nach dem Auftritt war Mark richtig sauer auf Amy, weil sie so sturzbetrunken war. Sie wechselten ein paar Worte. Er war genervt, dass sie betrunken war, obwohl sie wusste, dass sie einen Auftritt hatte. Es war ein wichtiger Auftritt für ihn, und er wollte alles richtig machen. Er fühlt sich von ihr im Stich gelassen und das nicht zum ersten Mal."

Aber es gibt auch Gutes zu berichten: Amy Winehouse hat zusammen mit Mark Ronson ein Cover des Songs "It's my Party" aufgenommen. Und diese soll laut Ronson "genial" sein. Dieses Lied soll auf einem Tribute-Album zu Ehren von US-Produzent Quincy Jones erscheinen.

Sei immer auf dem Laufenden mit unserem Star-Newsletter!

TAGS:
Lieblinge der Redaktion