Amy Winehouses Patenkind will Vermächtnis weiterführen

Amy Winehouses Patenkind will Vermächtnis weiterführen

04.02.2013 > 00:00

Amy Winehouses Patentochter Dionne Bromfield hat Großes vor - sie möchte das Vermächtnis ihrer verstorbenen Tante am Leben halten. Die Patentochter der Sängerin, die im Juli 2011 tot in ihrem Anwesen in London aufgefunden worden war, möchte die Erinnerung an ihre berühmte Tante nicht verblassen lassen. Deshalb plant Dionne Bromfield, die ebenfalls als talentierte Sängerin gilt, das Vermächtnis der "Back to Black"-Interpretin weiterzuführen. Der britischen "The Sun" berichtet Bromfield, die vor Winehouses Tod zuletzt mit ihr auf der Bühne gestanden hatte: "Ich möchte Amys Vermächtnis weiterführen. Das bedeutet zwar ganz schrecklich viel Druck, aber gleichzeitig ist es ein großes Kompliment zu denken, dass ich das kann. Ich war die Letzte, die mit ihr auf der Bühne stand und die Leute gehen automatisch davon aus, dass das etwas bedeutet..." Weiter enthüllt die junge Sängerin, dass sie bereits im Studio war, um einen neuen Song aufzunehmen. "Er heißt 'Black Butterfly'", verrät sie. "Bei Amys Beerdigung ist ein schwarzer Schmetterling angeflogen gekommen und hat sich auf Kelly Osbournes Schulter gesetzt. Er blieb dort die ganze Zeit über und sobald die Beerdigung beendet war, flog er wieder weg. Das ist wahrscheinlich der beste Song, den ich jemals geschrieben habe und ich habe geweint, als ich ihn aufgenommen habe", erinnert sie sich. © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion