Amy Winehouses Vater plant besondere Jahresfeier

Amy Winehouses Vater plant besondere Jahresfeier

23.07.2012 > 00:00

Amy Winehouses Vater möchte heute nicht weinend zu Hause sitzen - er wird den ersten Jahrestag ihres Todes in einer Karaoke-Bar verbringen. Die Soul-Sängerin verstarb am 23. Juli des vergangenen Jahres und ihr Vater Mitch möchte den Todestag seiner geliebten Tochter nun durch ein besonderes Event feiern. Der Promi-Vater ist sich sicher, dass seine Tochter gewollt hätte, dass ihr Todestag auf diese Weise begangen wird, versichert er und lädt deshalb die Fans der Verstorbenen ein, den Tag in Winehouses Lieblingsbar Jazz After Dark zu verbringen, anstatt zu Hause zu trauern. Der britischen Tageszeitung "The Sun" berichtet er: "Es wird eine dieser typischen Nächte. Es wird viel gelacht werden und viele Tränen fließen. Wir werden um 20 Uhr zu ihrem Haus gehen und jüdische Gebete aufsagen. Danach gehen wir dann direkt zum Jazz After Dark. Mein Freund Freddie kommt mit der Karaokemaschine, wenn also jemand aufstehen und singen möchte, dann soll er das machen." Die Familie der Sängerin, so fährt ihr Vater fort, sei seit dem Tod der Tochter nicht mehr in der Bar gewesen. "Aber das ist genau die Nacht, die Amy sich gewünscht hätte", versichert er. "Sie würde nicht wollen, dass wir zu Hause weinen, sie hätte gewollt, dass wir singen." © WENN

TAGS:
Lieblinge der Redaktion